TSV Abteilungen

TSV  Mühlhausen I  - GFV Ermis Metanastis Stuttgart 3 : 4 (1:3)

Traue nicht dem Spielverlauf in Fussball.de. Der TSV lag nicht 3 x in Führung, Adrian Grimm hat nach seiner Auswechslung kein Tor geschossen und es stand zur Halbzeit auch nicht 1:1, sondern 1:3, Aber dies ist bezeichnend für die Sichtweise des Unparteiischen. Das Spiel begann mit einem Knaller als Dennis deSousa-Lourenco dem Ermis Torhüter Sekunden nach dem Anpfiff mit einem Schuss aus 25 m alles abverlangte als dieser den Ball aus dem Winkel fischen musste. Der TSV machte weiter Druck und geriet dann doch mit 0:1 in Rückstand. Die Eschbachwaldtruppe spielte jedoch weiter und kam durch Rifki Djelassi zum Ausgleich. Glück bei einem Lattenschuß von Ermis und Pech bei einem Pfostenschuß von Fabian Rück hielten sich Waage bis der Schiedsrichter das Spiel maßgeblich beeinflusste. Ein klares Foul an Kevin Krewenka im Strafraum das man nicht einmal hätte sehen müssen denn der Schlag war bis an die umliegenden Hochhäuser zu hören – nicht gepfiffen. Dafür aber nur kurz später eine klare Abseitsstellung zur Führung für Ermis ebenfalls nicht geahndet. Aussage der Ermis Gäste:“ das war einfach zu schnell für Ihn“. Die 3:1 Pausenführung für Ermis wenn auch wesentlich knapper ebenfalls aus dem Abseits. In Halbzeit zwei wollte der TSV das Ergebnis zu seinen Gunsten korrigieren, die Gäste hielten jedoch clever dagegen. Es folgten unschöne Szenen mit Rangeleien, Rudelbildung und Tritten gegen am Boden liegende Spieler was zu einer 10 minütigen Unterbrechung führte. Dinge die mit Fußball nichts zu tun haben und auch nicht auf den Sportplatz gehören. Nach dieser Unterbrechung das 2:3 durch Dennis deSousa-Lourenco mit einem Schuß von der 16er Linie. Als der TSV dann in den letzten Minuten alles nach vorne warf ein Konter zum 4:2 für die Gäste und in der letzten Minute dann noch einmal R.Djelassi zum 3:4. DS