TSV Abteilungen

 

In der Vorwoche konnte der TSV II das erste Spiel in der Kreisliga B5 gegen den PSV Stuttgart II gewinnen. Die Mannschaft war entschlossen, eine Woche später, beim TV Zuffenhausen erneut drei Punkte einzufahren.
Der TSV startete gut in die Begegnung und hatte in der 12. Minute die erste Chance durch Ukaj, der das 1-gegen-1-Duell gegen den Torwart leider nicht gewinnen konnte, da der Torspieler des TV 89 glänzende parierte. So kam es, wie es kommen musste und der TV Zuffenhausen ging in der 25. Minute in Führung. Der TSV II hatte daraufhin Probleme weitere Chancen zu generieren und musste mit einem Rückstand in die Pause gehen.
Das Trainerteam Haufe und Papalazarou hatte offensichtlich die richtigen Worte in der Kabine gefunden, da man nach der Pause ein anderes Gesicht zeigte und sich immer mehr Torchancen herausspielen konnte. Leider konnte man die Chancen in der 47. Minute und in der 57. Minute nicht nutzen, da unter anderem der Torwart des TV 89 wiederholt seine Klasse zeigte. Der TSV riss das Spiel immer mehr an sich, jedoch sollte erst sehr spät zählbares herausspringen. In der 84. Minute konnte Djelassi den verdienten Ausgleich erzielen. Wenige Augenblicke später hatte er nochmals die Möglichkeit auf einen Treffer, konnte den Ball allerdings nicht im Tor verwerten. In der Nachspielzeit konnte der TSV II durch den eingewechselten Fidler einen Treffer erzielen, den der Schiedsrichter aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht anerkannte. Somit endete das Spiel mit 1:1. Ein Spiel, welches man durch die starke Leistung in der zweiten Halbzeit durchaus hätte gewinnen können, allerdings fehlte oft die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor.


Am nächsten Wochenende empfängt man die 2. Mannschaft der Spvgg Stuttgart-Ost am heimischen Eschbachwald. Man hofft, dass man die gute Leistung der zweiten Halbzeit in diesem Spiel über 90. Minuten zeigen kann.
Es spielten: Abdul-Karim, Sparn, R. Rück (60. Min Schmidt), Trems, Zangenberg (65. Min Gaudino), Schneider, Grotz (46. Min P. Rück), Haufe, Ukaj (70. Min Fidler), Kemfert, Djelassi