TSV Abteilungen

 

12.11.17 Spielbericht SV Grün-Weiß Sommerrain II – TSV II   2 : 5

Nachdem der TSV in der Vorwoche zurück in die Erfolgsspur zurückkehrte, wollte man beim Gastspiel in Sommerrain weiter erfolgreich agieren. Das Spiel gestaltete sich sehr schwer, da bei ungewohnten Witterungsbedingungen das Spielen zum Teil sehr schwer fiel.

Der TSV startete perfekt. Nach nicht einmal 10 Minuten konnte Pankov mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze das 1:0 für die Gäste erzielen. Der TSV ließ sich von der frühen Führung nicht beeindrucken und wollte direkt nachlegen. Nachdem man weiter viel Druck ausübte, konnte letztendlich Spielertrainer F. Haufe das 2:0 markieren, was zu diesem Zeitpunkt absolut in Ordnung ging. Der TSV spielte sich noch weitere Chancen heraus, welche in der ersten Halbzeit nicht mehr den Weg ins Tor finden sollten. Die Mannschaft vom Eschbachwald ließ dabei nicht besonders viele Chancen zu, weshalb der Halbzeitstand absolut in Ordnung geht.

In der Halbzeit war Trainer F. Haufe dennoch nicht ganz zufrieden, da noch zu viele Ungenauigkeiten im Spiel waren. Zudem nutze man die Torchancen zum Teil zu fahrlässig, weshalb nur ein Zwei-Tore-Vorsprung heraussprang.

So kam es wieder einmal, wie es kommen musste. Der TSV musste früh in der zweiten Halbzeit den Gegentreffer hinnehmen. Es sollte wiedermal ein Eckball sein, der den TSV in Verlegenheit brachte. Die Probleme bei gegnerischen Standards ziehen sich nun schon durch die gesamte Saison, was für den TSV sehr ärgerlich ist. Umso besser ist die Reaktion der Mannschaft auf diesen Anschlusstreffer, denn bereits im darauffolgenden Angriff konnte Fidler in Szene gesetzt werden, welcher den alten Vorsprung wiederherstellte. Dieser sollte jedoch nur kurz bestehen bleiben, da auch die Sommerrainer unbeeindruckt weiterspielten und etwa 5 Minuten später den erneuten Anschlusstreffer erzielten. Zu allem Überfluss erkannte der Schiedsrichter leider nicht, dass er Ball vor der Vorlage einen guten halben Meter im aus war, was kurzzeitig für große Diskussionen führte. In dieser Phase hätte das Spiel durchaus in die andere Richtung kippen können, da Sommerrain noch weitere hochkarätigen Torchancen bekam, welche jedoch unter dem immer stärker werden Regen nicht genutzt werden konnten. Nach einer kurzen Unterbrechung aufgrund von starken Hagel, kam der TSV wieder besser und Spiel. In der 74. Minute konnte Fidler seinen zweiten Treffer erzielen, welcher die Vorentscheidung brachte. Nach diesem Treffer kam von Sommerrain nur noch wenig und der vom TSV eingewechselte Ludwig erzielte noch den Endstand von 5:2 für die Gäste.

Das mit Höhen und Tiefen geprägte Spiel konnte letztendlich doch noch deutlich gewonnen werden, was die Mannschaft und das Trainerteam zufrieden stellte. Allerdings hätte in der Druckphase von Sommerrain auch durchaus der Ausgleichstreffer oder sogar mehr fallen können. Die Leistung war dennoch zum Großteil zufriedenstellend, auch wenn noch weiter Luft nach oben bleibt.
Den Aufwärtstrend möchte die Mannschaft am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen FK Sarajevo weiter unter Beweis stellen.

Es spielten: P.Imhof, C.Zeltwanger (46. Min. J.Hamm), T.Schneider, F.Maier, M.Schmid, M.Schulz (46. Min. J.K.emfert, J.Schöne (78. Min. M.Ludwig), F.Haufe, D.Fidler, M.Durchdenwald, D.Pankov (56. Min. Y.Lafferton)