TSV Abteilungen

Am 21.10.2015 spielten wir gegen SV Winnenden. Der Gegner ist ebenfalls in der oberen Tabellenhälfte, daher war es ein sehr starker Gegner für uns und ein wichtiger Schritt. Wir wussten was unsere Aufgaben waren und versuchten unser Spiel zu spielen. Doch dies war viel schwieriger als gedacht. Der Gegner machte viel Druck auf uns und daher hatte dieser auch viele Ballkontakte. Aber wir wollten den Gegner nicht das Spiel bestimmen lassen. Durch Lucy hatten wir in der 15. Minute eine gute Gelegenheit, die aber nicht zu einem Tor führte. Lucy machte Druck auf den Torwart und der Ball kam zu Lucia, doch sie verfehlte das Tor nur knapp. Wir wollten weiter kämpfen und uns gegenseitig auf bauen, um uns zu belohnen. Daher hatten wir auch ein paar gute Aktionen, doch es langte noch nicht für ein erstes Tor. Der Gegner gewann mehr Ruhe im Spiel. Da die Abstände teilweise zu groß wurden, passierte in der 21. Minute ein Gegentreffer, der zu einem Schuss führte, durch einen unglücklichen Pass zu einem Gegenspieler. Wir wollten uns durch diesen Treffer aber nicht unterkriegen lassen. In der 1. Halbzeit gelang uns dies aber leider nicht mehr. Somit war die erste Halbzeit nicht unsere beste und somit mussten wir uns richtig anstrengen, um dieses Spiel noch zu drehen.

Durch einen starken Teamgeist motivierten wir uns und jeder war bereit für jeden zu kämpfen und alles zu geben. Dies klappte auch gut und die Abstände waren nicht mehr so groß zu unseren Gegenspielern. Daher hatten wir auch eine richtig gute Gelegenheit in der 43. Minute durch einen Lattenschuss von Anja. Daher merkten wir, dass in diesem Spiel noch was ging. In der 50. Minute bestätigte dies sich aber nicht. Im Gegenteil, das zweite Tor für SV Winnenden gelang durch einen Schuss innerhalb des Sechzehners. Jetzt musste etwas für uns passieren und wir wollten noch einmal alles geben und jetzt erst richtig zeigen was wir eigentlich können. Daraufhin konnten wir durch ein Tor von Despina in der 54. Minute zum 2:1 verkürzen. Dieses Tor war sehr wichtig für uns, da wir nun zu unserem Spiel fanden und dieses Spiel noch drehen wollten. Somit konnten wir in der 67. Minute zum 2:2 nachlegen. Durch einen Schuss außerhalb des Sechzehners von Saskia. Nun hatten wir unsere Chance erreicht, um das Spiel noch umzudrehen und entwickelten somit noch einen stärkeren Teamgeist. In der 69. Minute konnten wir es dann endlich schaffen zum 2:3 durch Madeleine, ebenfalls durch einen schönen Distanzschuss. Daher hatten wir unser Ziel erreicht durch einen sehr starken Teamgeist.


Es spielten : Karo , Lucy , Madeleine , Ronja , Despina , Saskia , Jana , Anne , Vanessa , Lucia , Anja , Sophia und Larissa .