TSV Abteilungen

Heute war der große Finaltag der B-Juniorinnen Verbandsliga Nord. Tabellenerster Heidenheim besuchte den Tabellenzweiten Stuttgart-Mühlhausen, der Sieger wird Meister und spielt um den Aufstieg in die Oberliga. An die 200 Anhänger feuerten die Heimmannschaft an, eine tolle Atmosphäre. Knapp unterlagen unsere Stuttgart-Mühlhausener dann mit 2:3. Natürlich war die Enttäuschung nach der Niederlage groß, war man doch so nah am Aufstieg gewesen. Dennoch: Glückwunsch an die B-Juniorinnen und ihre Trainer zu einer Riesenleistung und einer unglaublich erfolgreichen Saison: Vor einem Jahr seid ihr erst aufgestiegen in die Verbandsliga. Seit dem Saisonstart im Herbst habt ihr aus 20 Spielen 50 Punkte geholt und seid mit weitem Vorsprung Tabellenzweiter. Wir danken Euch für eine großartige Partie und eine sensationelle Saison! Kopf hoch, als das deutlich jüngere Team wart ihr heute knapp unterlegen, habt aber mit großen Teilen des Teams noch 2 Jahre B-Juniorinnenfußball vor Euch. Wir freuen uns auf Eure Spiele in der neuen Saison!
Zum Spielverlauf am Samstag: Die Heidenheimer waren mit einer Topbesetzung angereist, hatten 5 Spielerinnen mit Erfahrung aus der Damen-Verbandsliga auf dem Platz, darunter zwei Stammspielerinnen der Damen. So begannen sie das Spiel auch mit viel Wucht und konnten schon in der 2. Minute das 0:1 erzielen. Unser deutlich jüngeres Stuttgarter Team hielt stark dagegen und kam in der 6. Minute zum 1:1 Ausgleich. Lucia konnte sich vor dem Strafraum durchsetzen, ging durch und versenkte halbhoch ins lange Eck. Dann aber wieder die Heidenheimer in der 11. Minute mit einem Angriff durch die Mitte erfolgreich, 1:2. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatten die Heidenheimer durch ihr sicheres Ballbesitzspiel mehr Spielanteile. Die zweite Halbzeit begann erneut mit einem Treffer der Heidenheimer, Kopfball nach Eckstoß aufs lange Eck, 1:3. Doch die Stuttgarter gaben sich noch nicht geschlagen. Mit hohem Einsatz erkämpften sie sich in der zweiten Halbzeit mehr Torgelegenheiten und kamen in der 57. Minute verdient zum Anschlusstreffer. Saskia setzte sich im Mittelfeld im Zweikampf durch und traf durch einen platzierten Fernschuss, 2:3. In den verbleibenden 23 Minuten drängten die Stuttgarter weiter nach vorne, konnten gegen die zweikampfstarken Heidenheimer aber keinen Treffer mehr erzielen. Wir gratulieren dem FFV Heidenheim zur Meisterschaft nach einem verdienten Sieg. Im Kader von Mühlhausen waren Karo, Madeleine, Ronja, Kaltrina, Despina, Jana, Saskia, Lucy, Katharina, Vanessa, Lucia, Sophia, Larissa, Anja, Moesha und Anita.