TSV Abteilungen

04.05.14 SV Fellbach – TSV Mühlhausen 4 : 2 (1:1)

Eigentlich könnte man an dieser Stelle der Bericht vom letzten Spiel stehen. Gut gekämpft – wieder nichts erreicht. Die erste Gelegenheit hatten die Frauen des TSV nach einem Angriff über N.Kohlmann die vom M.Schmidt freigespielt wurde. In der 10. Min dann erneut das frühe Gegentor. Nach einem Eckball landete der Ball aus einem Gestocher irgendwie im Tor des TSV. Im Anschluß daran hatten die Frauen des TSV deutlich mehr vom Spiel. 16 Min V.Heimann über rechts zum Abschluss-am kurzen Pfosten vorbei. Nur 2 Min später M. Schmidt von links an der langen Ecke vorbei – N.Kohlmann kommt einen Schritt zu spät. In der 20 Min Eckball für den TSV-K.Detert kann den Ball ca 1 Meter vor dem Tor mit dem Kopf nicht erreichen. Wieder 2 Min später eigentlich ein klarer Elfmeter für den TSV. M.Schmidt geht an der Fellbach Torhüterin vorbei, deren Hand fährt aus und greift sich das Bein der TSV Angreiferin. Obwohl der Schiedsrichter die Pfeife schon im Mund hatte blieb der Pfiff aus. In der 24 Min dann auch mal wieder eine Chance für Fellbach ohne Folgen. In der 30. Min Eckball V.Heimann von der rechten Seite – K.Detert nimmt den Ball direkt, aber leider auch direkt auf die Torhüterin. In der 41 Min dann Elfmeter für den TSV – K.Seibold verwandelt sicher. Noch vor der Halbzeit erneut K.Seibold mit einem Freistoß an den Pfosten. In der 2. Halbzeit dann gleich der Schock – Elfmeter für Fellbach zum 2:1. Wieder ein Gegentor kurz nach Anpfiff. In der 55 Min legt Fellbach nach – 3:1. Nun resigniert der TSV und die klaren Spielzüge blieben aus. In der 75 dann doch noch einmal Hoffnung. M.Schmidt setzt sich über links durch und kann den Ball im langen Eck unterbringen. Die Entscheidung dann in der 82 Min als Fellbach das 4:2 erzielt. Kurz vor Ende noch eine tolle Parade von C. Karagiozidou als sie einen Ball auf die lange Ecke zur Ecke lenken konnte. Letztlich blieb es beim 4:2 für Fellbach, obwohl die Mannschaft des TSV auf Grund der Chancen in der ersten Halbzeit schon alles hätte klar machen müssen.

Es spielten: C. Karagiozidou, V. Faisst, K. Seibold, M. Evangelista, V. Heimann, K. Detert, J. Rück, J. Detert, N. Kohlmann, M. Schmidt, A. Gemkow, M. Lauster, J. Oesterwinter, J. Thiess.