TSV Abteilungen

25.10.15 SG Schorndorf – TSV 4 : 1 (1:1)

Deutliche Niederlage?

Nach der deutlichen Niederlage am vorherigen Spieltag wollten die Spielerinnen des TSV dieses Spiel unbedingt gewinnen. Durch die Ergebnisse der Schorndorferinnen begannen die Frauen des TSV das Spiel mit einer defensiveren Variante. Zunächst schien die Rechnung aufzugehen, der TSV lies nichts zu und versuchte seinerseits das Spiel zu machen, was jedoch angesichts des dichten Abwehrriegels der Gastgeberinnen nicht einfach war. Dennoch in der 20. Minute die Führung für den TSV durch E.Kloster zum 0:1. Die Eschbachwaldtruppe stand weiter gut und die Gastgeberrinnen schlugen die Bälle immer nur aus der Gefahrenzone lang nach vorne. Dies machten sie jedoch gut und geschickt, so dass sie immer häufiger gefährlich vor dem TSV Gehäuse auftauchten und auch das 1:1 erzielten. Dieses Halbzeitergebnis schmeichelte den Frauen des TSV etwas. Umso kurioser dann die 2. Halbzeit und letztlich das Spielergebnis. Die Mannschaft des TSV fand in der 2. Halbzeit immer besser ins Spiel und wurde durch die nun offensivere Ausrichtung von Minute zu Minute gefährlicher. In der 60 Min. gibt der gut leitende Schiedsrichter nach einem „Handspiel“, wobei die „Hand“ und auch der „Ereignispunkt“ sehr fragwürdig waren Elfmeter für die Gastgeberinnen, welchen diese sicher verwandeln konnten. Von nun an gab es Einbahnstraßenfussball in Richtung Tor der Gastgeberinnen die nun konsequent mit 7 – 8 Spielerinnen vor und im Strafraum verteidigten. In der Folge bekam auch der TSV einen Elfmeter zugesprochen – der jedoch nicht verwandelt wurde. Nach einem der wenigen Entlastungsangriffe der Gastgeberinnen landete ein abgewehrter Ball ca. 25 Meter vor dem Tor bei einer Spielerin, die den Ball dann so traf, dass dieser unhaltbar für Torhüterin C. Karagiozidou ins lange Eck fiel. Ungeachtet dieses 3:1 versuchte die Mannschaft des TSV noch einmal heranzukommen was letztlich aber außer einem Lattentreffer von J.Thiess nichts mehr brachte. In der 75. Minute dann die endgültige Entscheidung für Schorndorf zum 4:1. Nach der Leistungssteigerung in Halbzeit 2 ein absolut unglaubliches Ergebnis, das die Spielerinnen so auch sicher nicht verdient hatten.

Es spielten: 

Chrisa K., Jasmin S., Vanessa F., Kim S., Jasmin R., Jasmin O., Melina S., Sotiria P., Johanna D., Sarah R., Diana B., Jasmina T, Katha D.; Elisa K., Janika H.,