TSV Abteilungen

01.11.15 TSV Mühlhausen – SV Grün-Weiss Sommerrain 4 : 1 (2:0)

Nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge, wollte die Mannschaft des TSV mit einem Sieg weiterhin auf Distanz zu den hinteren Plätzen bleiben. Von Beginn an dominierten die Gastgeberinnen das Spiel. Die erste große Möglichkeit in der 10 Min E.Kloster mit einem Kopfball nach Ecke von K.Seibold, der Ball ging jedoch knapp über das Sommerrainer Gehäuse. Obwohl klar Ton angebend blieben die richtig hochkarätigen Chancen jedoch Mangelware, da Sommerrain in der Defensive gut arbeitete. In der 25 Min war es dann aber soweit, die Sommerrainer Abseitsfalle misslang, M. Schmidt konnte aus 25 Metern abziehen und der Ball sprang von der Lattenunterkante ins Tor zum 1:0. nur kurz später erneut ein Schuss von M.Schmidt-knapp übers Tor. In der 35 Min dann der erste richtig gefährliche Konter der Gäste den Torspielerin J.Leonczyk jedoch im 1 gegen 1 klären konnte. Praktisch im Gegenzug dann das 2:0 für den TSV erneut durch M.Schmidt nach einem schönen Doppelpass mit D.Brkic.Mit diesem Ergebnis gingen die Mannschaften dann auch in die Halbzeit. Nach Wideranpfiff schien es, dass die Eschbachwaldtruppe etwas den Faden verloren hat, obwohl sie weiterhin Feld überlegen war. In der 60 + 65 Min dann 2 Distanzschüsse von K.Seibold (Freistoß) und M.Schmidt, die jedoch beide von der Gästetorhüterin gehalten wurden. In der 68 Min etwas überraschend der Anschlusstreffer von Sommerrain nach einem Abstimmungsfehler in der Mühlhäuser Abwehr. Im Anschluss an dieses Gegentor erhöhte Mühlhausen das Tempo. Eine kleine Vorentscheidung in der 75 Minute. N.Kohlmann hebt den Ball zuerst über Ihre Gegenspielerin und schießt dann platziert in die lange Ecke zum 3:1. Die endgültige Entscheidung in der 80 Minute. E.Kloster kann sich von ihrer hartnäckigen Gegenwpielerin lösen und mit einer schönen Einzelleistung das 4:1 erzielen.

Es spielten: 

Jasmin L., Jasmin S., Vanessa F., Kim S., Jasmin R., Melina S., Sotiria P., Johanna D., Sarah R., Diana B., Katha D.; Elisa K., Janika H., Nathalie K., Svenja E.