TSV Abteilungen

13.11.16 TSV Mühlhausen – SV Grün-Weiss Sommerrain 2 : 1 (2:0)

Obwohl die Frauen des TSV bereits als Herbstmeister feststanden, wollte die Mannschaft unter allen Umständen den Vorsprung auf die Konkurrenz halten. Dass das Spiel gegen die Mannschaft aus Sommerrain kein Spaziergang werden würde, war ebenfalls klar. Die Mannschaft ging hoch konzentriert in das Spiel und versuchte von Anfang an den Gegner unter Druck zu setzen. Das 1:0 für den TSV dennoch nach einer Standardsituation. Eckball von Jana Hofferbert – Lena Kufeld fand in der Mitte die Lücke und konnte zur Führung einschießen. In der 27 Min konnte sich L.Kufeld über die linke Angriffseite durchsetzen, scheiterte jedoch am Pfosten. Nur 8 Min später lies sie sich die nächste Gelegenheit nicht entgehen, konnte sich zentral lösen und die Gäste Torspielerin mit einem Heber zum 2:0 überwinden. Pech für den TSV in der 45 Min. Ein direkt aufs Tor gedrehter Ball von J.Hofferbert konnte am langen Pfosten von einer Sommerrainer Abwehrspielerin noch auf der Linie geklärt werden. Auch wenn das Halbzeitergebnis klar aussieht, so waren die Gäste aus Sommerrain stets gefährlich und die Abwehr des TSV musste hellwach sein.

Nach der Halbzeit wollten die Frauen des TSV unbedingt sofort nachlegen um der gegnerischen Mannschaft den Wind aus den Segeln zu nehmen. Nachdem ein Schuß von Jasmin Rück in der 48 Min von der Torhüterin gehalten wurde, kam was nicht sein durfte. Foul an der eigenen Strafraumgrenze, wobei der Angriff vor der Strafraumlinie erfolgte – Elfmeter für die Gäste. Diese nutzen diesen und verkürzten auf 2:1. In der 77 Min versuchte es L.Kufeld erneut mit einem Heber, dieser ging jedoch über das Tor. In der Schlussphase drückte Sommerrain nochmal richtig auf den Ausgleich – jedoch stand die TSV Abwehr gut und lies eigentlich keine wirklich gefährliche Aktion zu.

Es spielten: K.Galezynska, J.Hofferbert, Sarah Ruppert, Anja Merkel, J. Schmalzriedt, J.Rück, M.Schmidt, L.Kufeld, S.Petridou, J.Oesterwinter, A.Zapartiadou, A. Kniesbeck, K.Frech, A.Gemkow, L.Gemkow.