TSV Abteilungen

 

26.05.19 TSV Mühlhausen I – TSV Weilimdorf II 2 : 1 (0:1)

Stark ersatzgeschwächt und mit nur 11 zur Verfügung stehenden Feldspielern empfing die Eschbachwaldtruppe die Mannschaft des TSV Mühlhausen II. Bereits in der 4 Minute gingen diese nach Abstimmungsprobleme in der Hintermannschaft des TSV mit 0:1 in Führung. Aber die Eschbachwaldtruppe lies davon nicht beeindrucken und kam ihrerseits zu Möglichkeiten. Ibrahim Özcelik zentral gut in Szene gesetzt – ein Heber über den Gästetorwart – jedoch auch über das Tor. In der 24. Min Kevin Krewenka mit einem Pass von der linken Seite hinter die Abwehr erreciht den Ball nur noch mit der Fusspitze und scheitert am Torwart. Im Anschluß versuchte die Eschbachwaldtruppe weiter nach vorne zu spielen, konnte sich jedoch ebenso wie die Gäste keine zwingenden Möglichkeiten mehr erspielen. Zu Beginn der 2. Halbzeit die nächste Hiobsbotschaft für den TSV Mühlhausen. Al Baraa Al Hariri und Benjamin Köngeter blieben verletzt in der Kabine, so dass die Gastgeber diese 2. Halbzeit mit einem Mann in Unterzahl bestreiten mussten. Aber die Eschbachwaldtruppe wollte es wissen. 57 Min. Kevin  Krewenka von halb rechts freigespielt – der Ball landet jedoch nur am Pfosten. In der 75 Min. dann der überfällige Ausgleich. Freistoß aus 20 m – K.Krewenka zielt diesmal noch genauer und verwandelt direkt. In der 76. Min eine unglaubliche Szene der Marke „Hartplatzhelden“. Rifki Djelassi erläuft einen Rückpass, umspielt den Weilimdorfer Torhüter und schieb t den Ball am leeren Tor vorbei. Noch in der gleichen Spielminute konnte sich Fabian Rück durchsetzen – jedoch zeigte der Weilimdorfer Torhüter sein können und parieren. In der 80. Min machte es R.Djelassi dann besser als kurz zuvor. Von Matthias Ludwig halb rechts freigespielt traf es dieses mal aus einer wesentlich schwierigeren Position zur 2:1 Führung für die Eschbachwaldtruppe. In der 85 Min. Noch einmal Glück für die Gastgeber als die Gäste aus aussichtreicher Position den Ball über das Tor schossen. Letztlich hatten es sich die Gastgeber mit Ihrem Einsatz verdient die Punkte einzufahren.

Daniel Schmalzriedt